Was reimt sich auf TI? Physiotherapie.Mach’s einfach.

Mit curenect erhält Ihre Praxis den Zugang zur Telematik­infrastruktur ohne Umwege. Sicherste, modernste Hardware im Rechenzentrum, zertifizierte Kartenterminals und erstklassiger Support von Anfang an.

Deutschlands einfachster Weg in die Telematik­infrastruktur.

Mit curenect wird der Anschluss an die Telematik­­­infrastruktur kinderleicht. Bestellen Sie in wenigen Minuten Ihren TI-Zugang, wir kümmern uns um den Rest.

TI-Zugang bestellen

Über unser innovatives Bestellportal sichern Sie in wenigen Minuten den TI‑Zugang für Ihre Praxis.

Wir prüfen Ihr Setup

Wir melden uns bei Ihrem technischen Ansprechpartner und überprüfen bei einem kurzen, telefonischen Pre‑Check Ihr Setup für den TI‑Zugang.

Anbindung via Websession

Sobald die offizielle Ausgabe der Institutions­ausweise für Praxen in der Physiotherapie startet, binden unsere Telematikprofis Ihren Betrieb via Websession an die Telematik­infrastruktur an.

Kommunikation im Medizinwesen (KIM)

Schneller Überblick - mehr Zeit für die Behandlung

Rückfrage an den behandelnden Arzt? Uneindeutige Verordnung? Bisher war es für Physiotherapeuten eine umständliche Angelegenheit an fehlende Informationen anderer Leistungserbringer zu gelangen. Verharren in der Warteschleife einer anderen Praxis oder ständiges Besetztzeichen am anderen Ende der Leitung inklusive. Die Fachanwendung Kommunikation im Medizinwesen (KIM) ändert das. KIM ist ein sicherer Weg Informationen und Daten schnell und einfach unter den beteiligten Leistungserbringern per E-Mail auszutauschen.

Die Elektronische Patientenakte (ePA)

Individuelle Behandlung für Ihre Patienten

Wie wäre es Untersuchungsergebnissen und Arztbefunden nicht mehr nachlaufen zu müssen? Wenn Physiotherapeuten schon im Vorfeld Informationen des behandelnden Arztes erhalten könnten, noch bevor der Patient oder die Patientin die Praxis betritt? Richtig, Physiotherapeuten könnten sich dann gezielter und individueller auf Ihre Patientinnen und Patienten vorbereiten. Die elektronische Patientenakte (ePA) macht’s möglich. Nach Freigabe der Versicherten können alle Beteiligten Akteure schnell und einfach die gesamte Gesundheitshistorie inklusive Diagnosen einsehen.

Die elektronische Verordnung (eVO)

Zeitersparnis durch schnelle Kommunikation

Der Vorreiter zur eVerordnung ist das eRezept für Arzneimittel, welches das Muster 16 ablöst. Mit der eVO profitieren in Zukunft auch Physiotherapeuten von den Vorteilen der Digitalisierung für Heilmittelerbringer. Die elektronische Verordnung erreicht den Therapeuten deutlich schneller als die klassische Papiervariante, somit kann auch die Behandlung des Patienten schneller beginnen. Auch Änderungen und Korrekturen der Verordnung sind schneller und sicherer umsetzbar und sparen den Therapeuten viel Zeit, die Sie sonst am Telefon oder Fax verbringen müssten.

Die qualifizierte elektronische Signatur (QeS)

Rechtsgültige Unterschrift – ganz digital

Eine qualifizierte elektronische Signatur ist rechtlich einer handschriftlichen Unterschrift auf Papier gleichgestellt. Sie kann nur mit einem gültigen Heilberufsausweis (HBA) eingesetzt werden und ist eindeutig einem Inhaber zugeordnet. Für Physiotherapeuten, die täglich viele Unterschriften leisten müssen, wird dies eine Erleichterung im Ablauf Ihres Praxisalltags sein. Behandlungen können so schnell und einfach bestätigt und zur Abrechnung gebracht werden. Auch an Möglichkeiten der digitalen Unterschrift bzw. Bestätigung des Patienten wird momentan gearbeitet.

Jetzt loslegen

Haben Sie bereits eine SMC-B und eHBA?

Wenn nicht, können Sie diese schnell und einfach bei unserem Partner d-trust bestellen.

Häufig gestellte Fragen

Kontakt aufnehmen

Fragen zum TI-Anschluss?

Dann sollten wir reden.